RCC Schriftzug
Sonntag, 11 Feb. um 1811 Uhr in der Insektensiedlung

Sonderbusse und Parken (Fahrplan hier downloaden)

Sonderfahrplan

In Absprache mit der Wupsi hat sich das Rüsrother Carnevals Comitee e.V. auch dieses Jahr wieder entschlossen Sonderbusse für den Lichterzug einzusetzen.

Der RCC hält dies für eine wichtige Maßnahme um das Verkehrs- und Parkplatzproblem in den Griff zu bekommen. Außerdem möchte er seinen Gästen eine entspannte An- und Abreise zum Lichterzug ermöglichen. Zusätzlich zu der Linie 231, die an diesem Tag stündlich verkehrt, werden aus der Langenfelder Innenstadt fünf Sonderbusse eingesetzt. Zurück fahren zwei Busse.

Ab Turnerstraße fahren die Busse um 16.54 Uhr, 16.59 Uhr, 17.04 Uhr, 17.09 Uhr und 17.14 Uhr (über S-Bahn) und zurück geht es ab Grünewaldstraße ab 20.30 Uhr und 20.45 Uhr.

Zusätzlich werden dieses Jahr auch Busse aus Opladen eingesetzt. Ein Sonderbus startet vom Opladener Busbahnhof um 17.08 Uhr Richtung Reusrath. Zurück ab der Grünewaldstraße geht es dann Richtung Opladen Busbahnhof um 20.30 Uhr.

Das RCC weist daraufhin, dass der Einsatz der Sonderbusse vom RCC finanziert wird und somit die Fahrt zum Lichterzug für die Jecken kostenlos ist. Die Fahrten mit der Linie 231 sind kostenpflichtig.

Um das massive Parkplatzproblem in Reusrath in den Griff zu bekommen, ist weiterer Parkraum geschaffen worden. In Absprache mit dem Referat Recht und Ordnung ist über die Zufahrt der Trompeter Straße auf dem Locher Weg der Bolzplatz freigegeben worden. Hier regeln Verkehrskadetten den Verkehr.

Zusätzlich ist das neue Gewerbegebiet Reusrath Nord West an der Robert-Koch-Straße (gegenüber der Rheinischen Kliniken) als Park-Ride-Parkplatz geöffnet. Hier können bis zu 70 Autos Platz finden Um 17.33 Uhr wird dann ein Shuttlebus an der Haltestelle „LVR-Klinik Langenfeld“ die Gäste kostenlos bis zur Grünewaldstraße befördern. Dieser Bus wird erst dort eingesetzt. Nach dem Zug können die Shuttlebusse und die Linie 231 genutzt werden.

[ Impressum | Kontakt | Presse | Intern ]
Copyright © 2005 - 2017 RCC e.V. | Alle Angaben ohne Gewähr
Alle Rechte vorbehalten